Familienministerin Barley kritisiert Klage-Aufruf von Kardinal Marx

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) kritisiert die Forderung des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, nach einer Verfassungsklage gegen die Ehe fĂŒr alle. „Ich finde das sehr schade. Das wĂŒrde ich ihm angesichts der Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft auch nicht empfehlen“, sagt sie im GesprĂ€ch mit der ZEIT-Beilage Christ & Welt. Marx hatte der bayerischen…

Hohe Spendenbereitschaft fĂŒr „Weihnachten im Schuhkarton“

Jahresbericht: Geschenke der Hoffnung will humanitĂ€re Hilfe ausbauen 20. Juli 2017, Berlin – Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung hat im Jahr 2016 eine hohe Spendenbereitschaft fĂŒr die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“verzeichnet. Das geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Werk im Juli veröffentlicht hat. Im Vergleich zu 2015 stieg das Geldspendenaufkommen fĂŒr die Geschenkaktion…

Lebensrecht gleich Recht auf Leben?

Der Begriff Lebensrecht wird hĂ€ufig verwendet, deshalb die Frage: Um welches Recht geht es eigentlich? Wer gewĂ€hrt es? Und warum? von Gabriel Ruprecht Was ist ein Recht wert? Ein Recht ist immer nur so viel wert, wie es garantiert werden kann. Wenn ich das Recht auf das grĂ¶ĂŸte StĂŒck Kuchen habe, mir dieses Recht aber…

„Kirche ist fĂŒr die Welt da und keine Lobbygruppe“

60 Jahre Katholische Akademie in Bayern: Kardinal Marx feiert Messe auf Frauenchiemsee MĂŒnchen. Dass die „Kirche fĂŒr die Welt da ist“ und „keine Lobbygruppe fĂŒr eigene Interessen“ sei, hat Kardinal Marx bei einer Messe am Dienstagabend, 14. Juli, in der Klosterkirche Frauenwörth auf Frauenchiemsee betont. Die Kirche stehe ein fĂŒr die MenschenwĂŒrde, wie sie in…

Weinberg: Linksextremismus ist kein „aufgebauschtes Problem“

ÜberprĂŒfung und Neuausrichtung der Demokratie-Programme sind erforderlich Berlin (ots) – Am Wochenende ist es am Rande des G20-Gipfels in Hamburg zu massiven Gewaltausschreitungen durch AnhĂ€nger der linksextremen Szene gekommen. Dazu erklĂ€rt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg: „Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist entsetzt angesichts der Gewalt, die in Hamburg von AnhĂ€ngern der linksextremen Szene und von…

Siebter Zwischenruf im Wahljahr 2017 von Justitia et Pax

Globale Ungleichheiten erfordern einen Perspektivwechsel Unmittelbar vor Beginn des G20-Gipfels in Hamburg veröffentlicht die Deutsche Kommission Justitia et Pax in der Reihe der Zwischenrufe zum Wahljahr 2017 heute eine Wortmeldung von Monsignore Pirmin Spiegel, HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer von Misereor. Er bezeichnet den Abbau globaler Ungleichheiten innerhalb ökologischer Leitplanken „als entscheidenden Lackmustest fĂŒr die gerechte Gestaltung der Globalisierung“.…

G20 Gipfel lĂ€sst die Ärmsten zurĂŒck

Fehlende Fortschritte beim Klimaschutz sind „Unterlassene Hilfeleistungen“ Hamburg/Aachen. Als enttĂ€uschend bewertet das katholische Werk fĂŒr Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR die Ergebnisse des G20 Gipfels unter deutscher PrĂ€sidentschaft in Hamburg. „Eine große Chance ist nicht genutzt worden, wegweisende Entscheidungen fĂŒr eine gerechtere Gestaltung der Globalisierung und eine entschiedenere BekĂ€mpfung von Klimawandel, Armut und sozialer Ungleichheit zu treffen. „Niemanden…

Deutschland-Ranking: Das sind die teuersten StĂ€dte fĂŒr den Kirchenaustritt

Berlin (ots) – Immer mehr Menschen treten in Deutschland aus der Kirche aus. Gehörten 1990 noch ĂŒber 72 Prozent der Bevölkerung den christlichen Glaubensgemeinschaften an, waren es 2015 mit ca. 46 Millionen Personen nur noch 56 Prozent – Tendenz sinkend. Doch was kostet der Austritt aus der Glaubensgemeinschaft eigentlich und in welcher Institution kann er…

Bischof Franz-Josef Bode zur geplanten EinfĂŒhrung einer „Ehe fĂŒr alle“

Die bevorstehende Entscheidung des Bundestages, eine so genannte ‚Ehe fĂŒr alle‘ einzufĂŒhren, kommt fĂŒr mich zu kurzfristig und ĂŒberstĂŒrzt. Ich hĂ€tte mir eine intensivere und breitere Auseinandersetzung im Bundestag und in der Gesellschaft gewĂŒnscht, zumal es ja jeder/jede im Gewissen abwĂ€gen soll. Immerhin wird durch diese Gleichstellung der Begriff der Ehe, der verfassungsrechtlich besonderen Schutz…

Zukunftszeit geht in die zweite HĂ€lfte

Seit dem 18. MĂ€rz heißt es in den katholischen JugendverbĂ€nden Deutschlands: Zukunftszeit sammeln! „Zukunftszeit“ ist ein bundesweites Projekt des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Ziel ist es, sich im Vorfeld zur Bundestagswahl im September 2017 aktiv fĂŒr die Integration von GeflĂŒchteten und gegen jede Form Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu engagieren und insgesamt vier Jahre, also…